[<Home | Naturschutz

Kanu -Vereinigung - Köpenick e. V.

Naturschutz im Paddelrevier des KVK

 

Unmittelbar in unseren Paddelrevier gibt es zwei wichtige Landschafts- und Naturschutzgebiete:

Für uns als Paddler und Nutzer der Natur ergeben sich daraus auch Verhaltensregeln.

Auf dem Müggelsee befahren wir nicht die in der Karte gekennzeichneten Naturschutzgebiete.
Anlegen an den Ufern des Müggelsees ist nur an den genehmigten Steganlagen möglich.

Der Gosener Graben führt direkt durch das NSG "Müggelspreeniederung" Im gesamten Verlauf besteht  Uferbetretungsverbot. Eine Ausnahme besteht am Wasserwanderrastplatz rechtes Ufer (Richtung Gosen) vor der Straßenbrücke.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist der Gosener Graben, wegen Gefahr durch Windbruch, gänzlich gesperrt. So lange Sperrtonnen gesetzt sind, sollten das auch die Kanuten im Interesse ihrer Sicherheit respektieren.
Die Begründung des WSA findet ihr hier auf dieser Seite.
Die Kanusportler des KVK sind mit dieser Situation sehr unzufrieden und hoffen auf eine baldige Aufhebung der Sperrung.
Leider haben unsere Einsprüche beim WSA Berlin noch keine Früchte getragen.

Übersichtskarte der Landschafts und Naturschutzgebietes
"Müggelsee/Fredersdorfer Mühlenfließ"
Karte>>
Freiwillige Vereinbarung des nicht motorisierten Wassersports zum Schutz des Müggelsees
die Vereinbarung>>

6 Goldene Regeln zum Schutz des Müggelsees zu den Regeln>>

Verordnung zum LSG/NSG "Müggelsee/Fredersdorfer Mühlenfließ" die Verordnung>>
Übersichtskarten zum NSG "Müggelspreeniederung" Karte "Gosener Wiesen" >>

Karte "Krumme Laake - Pelzlaake">>

Verordnung zum NSG "Müggelspreeniederung Die Verordnung>>

Mitteilung des WSA Berlin zur Sperrung des Gosener Grabens zur Mitteilung>>